Sonntag, 28. September 2014

Ich habe heute leider keine 7 Fotos für Euch.


 Das Jahr 2014 ist für mich eher bescheiden und es bleibt bescheiden. Vor einigen Wochen vereiterte mein Weisheitszahn unten rechts, was den Anlass ergab ihn rauszuschmeißen. Gefolgt von weiteren Qualen war nun mehr als eine Woche Ruhe. Mein Zahnarzt sagte mir, dass die anderen Drei auch raus müssten, aber ich sollte erst einmal das "Loch" zuwachsen lassen und mich von dem Ganzen erholen. Tja, das sieht wohl mein Weisheitszahn unten links anders. Ohne seinen Kumpel will er nun auch nimma bei mir wohnen und nahm sich ein Beispiel an seinem Kumpel. Seit gestern ist es offiziell. Er eitert, ich werde gequält bis er nicht mehr eitert und dann kommt er ebenfalls raus. Nicht beim Zahnarzt, sondern beim Chirurgen, denn der Blödmann klammert sich um meinen kostbaren Nerv, den ich wiederum gerne behalten möchte. So viel Ärger und warum? Weil ich all die Jahre zu wenig Mumm hatte sie mir einfach rausnehmen zu lassen. Na ja jammern hilft nicht. Ändern kann ich es eh nicht. Wer raus will, kommt auch raus, aber ohne Nerv! 

Nun wisst ihr auch wieso es heute nur ein Bild gibt. Bis auf zwei Kissen für unser Sofa zu nähen und sie zu füllen, habe ich heute rein gar nichts gemacht. 

Ihr Lieben, einen prima Abend Euch.

Sonntag, 21. September 2014

Der Sieben Sachen Sonntag.

7 Sachen nach einer Idee von Frau Liebe.



Gastbeitrag vom Friesenjungen. 
Der Weg zum Bäcker und darüber gefreut, dass die Schlange heute nur halb so lang war. 



Um 10 war es noch so düster draußen.



Ein Bild gewechselt.



TaDa das ist es. Ein Mitbringsel aus Berlin. 



Aus Resten eine leckere Linsensuppe gezaubert.



Tee geschlüft. Der Nachteil an meinem Job? Man ist dauernd kränklich. 



Ha, Decke raus und ab ins Gras. Die Sonne kam zum Abend hin doch noch raus. 
Die hat wohl gestern etwas zu lang gefeiert. 


Nun wird ins Bett gekuschelt und Fernsehen geschaut. Genießt den Abend ihr Lieben. 









Freitag, 19. September 2014

Vor langer Zeit..

..habe ich Filzkugeln gefilzt. Was ich mit machen wollte schwebte nur leicht im Raum, der Hauptgrund war Entspannung durch das Filzen. Vor einigen Wochen habe ich sie dann nach und nach verarbeitet.







Manchmal brauchen Dinge eben etwas länger bis sie ihre Bestimmung gefunden haben. Das wofür ist nicht immer wichtig, das kommt irgendwann von alleine. 


Ein zauberhaftes Wochenende ;)



Sonntag, 14. September 2014

7Sachen

Wir haben heute wahnsinnig viel erlebt, aber leider habe ich nur selten die Kamera zur Hand gehabt. Trotzdem sind 6 Bilder entstanden.  Nach einer Idee von Frau Liebe. 


Früh morgens zu den Flohmärkten geflitzt und einen davon für viel, viel, viel zu voll empfunden.



Dennoch ein paar herrliche Schätze gefunden. 



Nach dem Mittagessen mit der Familie die leckeren Speisen mit einem Spaziergang verdaut. 



Vogelgezwitscher gelauscht.

Ideen geschmiedet.



Abendbrot mal anders! Yeah! 

Euch wünsche ich einen perfekten Abend und einen supi start in die Woche.


Freitag, 12. September 2014

Es ist Wochenende.


Die Woche fing gut an und endete mehr als voll gepackt. 
So habe ich in meiner ersten Arbeitswoche bereits 12 Überstunden sammeln dürfen.  

Hallo Wochenende, ich werde dich genießen! 


Sonntag, 7. September 2014

7 Sachen Sonntag.

Bevor es morgen wieder zur Arbeit geht, gab es heute einen ganz entspannten Sonntag für uns. 
7Sachen nach einer Idee von Frau Liebe


Nach dem Ausschlafen und vor dem Frühstück sind wir über den Flohmarkt geschlendert. 



Wieder Zuhause die Brötchen liebevoll ins Körbchen gelegt.



Ausgiebig gefrühstückt mit leckeren Buchteln vom Flohmarkt. Wir stehen voll auf die Dinger (hinten rechts).



Glück im Haus gehabt..bis das Schätzken kam..mehr sag ich nicht..wenn uns morgen der Blitz trifft wisst ihr bescheid.



Yeah! Flohmarktbeute! Stöffle für mich, Untersetzer für die Friesenjungen Mutti. Ich bin ziemlich gut gelaunt ,-) 



Zwiebel für´s Essen rausgesucht. 



Gemampft. Ich liebe den Sonntag und ein bissle geht er noch weiter. Ich hüpf nu auf unser neues Sofa. Yeah!

Einen prachtvollen Abend ihr Lieben. 




Samstag, 6. September 2014

Amsterdam.

Wir lieben sie. Diese Stadt ist einfach wunderschön. Die ganzen zauberhaften Häuser, die vielen kleinen und großen Grachten, überall Fahrräder, die Sprache, das Leben dort..
Am Anfang dachte ich uff.. es war sooo viel los. Überall Menschen und Fahrräder. Überall knipsten die Leute ihre Andenken für Daheim, dazu die Bevölkerung die zur Arbeit musste und wir mitten drin. Dann fing es an zu regnen und ich dachte na toll.. aber selbst wenn es regnet hat die Stadt so viel zu bieten. An den nächsten Tagen wurden wir mit Sonnenschein beglückt. Eure Tipps wurden größtenteils alle befolgt. Wir haben so viel gesehen, aber sind dennoch mit dem Gefühl gefahren nur einen Bruchteil erlebt zu haben. Was für uns bedeutet - wir kommen wieder. 








Wir hatten ein super Hotel. Es lag etwas außerhalb, was mir am Anfang ein-zwei Bedenken gezaubert hat, was das mobil sein betrifft. Aber ich wurde sowas von positiv überrascht. Amsterdam hat ein wirklich gutes Verkehrssystem, bei dem wir überhaupt keine Probleme hatten. Im Hotel haben wir uns hier für ein 72Stunden Ticket gekauft, mit dem wir so viel Bus, S-Bahn und Metro fahren konnten wie wir lustig waren und das haben wir wirklich ausgenutzt. Wir sind mit ihr überall hingekommen und haben dadurch eine Menge sehen können. Wobei man auch alles sehr gut zu Fuß erreichen kann. Eine Mischung aus beidem hat uns ziemlich gut gefallen.
















Ich würde sagen die Stadt hat für jeden etwas zu bieten. Egal in welche Richtung jeder kann, wenn er mag, auf seine Kosten kommen. Wir hatten nur eine kleine Woche Zeit und haben versucht die Tage nach unseren Wünschen und Interessen zu planen. Wir haben uns viel mit der Architektur beschäftigt, sind auf Flohmärkten und in Vintagelädchen gewesen, haben eine Grachtenfahrt gemacht, sind durch den Vondelpark gelaufen und haben wirklich, wirklich viel gegessen (meinerseits leider etwas Zahnreduziert). Ob in Restaurants, Straßencafe´s oder in kleinen Bistros was zum Mitnehmen genommen. Wer unsere Interessen teilt dem können wir die Flohmärkte Waterlooplein, Noordermarkt, Antikmarkt De Looier, Albert-Cuyp-Markt, Bloomenmarkt und den Westermarkt empfehlen. Zudem haben wir das Viertel um den Westermarkt sehr genossen. Dort konnten wir sehr gut in einer ruhigeren Idylle speisen und das Leben dort beobachten. Leider haben wir uns die Namen der Restaurants und Cafes nicht gemerkt und auch nur selten ein Foto von gemacht. Aber ich denke, verhungern wird in Amsterdam keiner. 

Also Amstidamsti wir sehen uns ;-)
und wer dort zu Besuch ist, darf uns gerne Cookie Notti Brotaufstrich mitbringen :-D 
Schönes Wochenende!


Freitag, 5. September 2014

Gläser Liebe ♥


Ich liebe sie und muss jedes was mir perfekt erscheint aufheben. Gebraucht werden sie auf jeden Fall wieder. Ob zum Aufbewahren, Verschenken, Verschönern ganz egal. Geht es Euch ähnlich?

Montag, 1. September 2014

7 Sachen Sonntag und Montag

Gestern war nicht soviel mit mir los. Ich lag ein bissle mit meinem Zahn und nicht mehr Zahn flach, gepaart mit Erkältungsleiden. Dadurch hatte ich am Abend auch keine Lust mehr mich an den Laptop zu setzen. Was heut morgen gleich nach geholt wird. Die Idee 7 Sachen stammt von FrauLiebe.


In früher Stunde das Schätzken gekrault.



Tee in meiner momentanen lieblingsTasse getrunken.



Mit lieben Besuch Mittag verspeist. 



Im Quadrat gehäkelt. Ihr seht, ich verfolge mein Ziel hartnäckig. Bis zum Winter liege ich in ihr. Den Stoff habe ich vor einiger Zeit ergattern können. "Hans im Glück" mit Schweinchen an der Leine gnhihihihi...eigentlich ist es ein ganzer Bettbezug, der aber leider zu klein für unser Bett ist. 
Nu wartet er ausdauernd auf ein Kindle. 



Ich bin dauernd Krank. Totale Immunschwäche kombiniert mit Stress. Alles was rumfliegt landet bei mir, alles was Menschen stressen könnte, stresst meinen Körper. Ich merke es leider immer erst, wenn es BÄM macht. Dazu bin ich ein echter GoogleFreak. Ich Google jedes Zipperlein. Zum einen um die Sache verstehen zu können, zum anderen um mich auf meine "Diagnose vom Arzt" vorbereiten zu können. 
Neulich habe ich Guilia Enders im Fernsehen gesehen. Ihre Ausstrahlung und ihr Wissen haben mich total beeindruckt. Sie hat das Buch "Darm mit Charme" geschrieben. Ein ganzes Wissen rund um den Darm. Ich hab nicht einmal die Hälfte vom Buch gelesen und bin total begeistert. Bei jeder zweiten Seite kommen Jubelschreie aus mir raus. Wer also sich für sein Inneres interessiert empfehle ich das Buch. Es ist toll. 



Heute morgen Toast mit meinem neuen Amsterdam Mitbringsel verspeist. Hagel Slag. Als Logo ist ein Hund und als die kleinen Schokostückle so auf meinem Brot rumlagen, habe ich mich gefragt, sollen das Kackistücke vom Hund sein? Lecker sind sie auf jeden Fall.



Gerade aus dem Fenster geschaut und mir gesagt 
"ich trotze dem Wetter und bereite mir einen herrlichen Tag"

In diesem Sinne Euch auch einen herrlichen Tag