Samstag, 15. Februar 2014

eigentlich der kleine Freitag.

Der Blogpost heute sollte eigentlich der kleine Freitag werden. Morgens saftigen Kuchen gebacken -
abends genäht. Die Welt war in Ordnung. Ich habe mich wahnsinnig über einen Stofffund gefreut und ihn gleich mit kribbeligen Finger vernäht.
Er schrie förmlich "ich bin ein Jutebeutel". 
Mittendrin dann ein Anruf, der das Leben mir und meiner Familie sehr schwer macht. Wahrscheinlich das Schwerste was wir bis jetzt erlebt haben. Wir stecken mittendrin. Es fühlt sich wahnsinnig unwirklich an.
Als würde man in Watte laufen. Irgendwer muss uns jeden Moment aufwecken. So unreal. So unvorstellbar. Wir hatten das doch erst Ende letzten Jahres? Wieso denn nun wieder und wieso noch schlimmer?
Viel schlimmer. Ich könnte ewig fragen, so viele Fragen, aber keine Antwort darauf.
Mit diesem Post werde ich mich erst einmal in Pause begeben. Den Kopf auf das jetzt einzig Wichtige legen und hoffen, dass alles wieder gut wird.

..


Ein bisschen Stoff, ein paar Strüppe vom schwedischen Vorhang & ein Rest Borte.





Fertig und bereit für Inhalt. 



Die Meisten von Euch kennen sicherlich saftigen Buttermilchkuchen. Njam. Ich liebe ihn. Von meiner Oma wurde das Rezept weitergegeben an meine Mutti und von meiner Mutti schließlich zu mir. 

3 Eier
2 Tassen Zucker
4 Tassen Mehl
2 Tassen Buttermilch
3 Eßl. Rum
1Pck. Backpulver

alles verrühren und auf´s Blech streichen. 
Darauf geben:

200g Kokosflocken
1/2 Tasse Zucker

mischen und drüber streuen. Bei 180°-190° 20-30 Min. backen. Heiß aus dem Ofen und 2 Becher Sahne langsam drüber gießen. Fertig und genießen. 

       Macht es gut und wir lesen uns hoffentlich ganz bald und mit guten Nachrichten wieder. 


Kommentare:

  1. Ich wünsche dir viel Kraft auf euren Weg .lg galina

    AntwortenLöschen
  2. Das tut mir sehr leid. Ich schicke dir ganz viel Kraft!
    Alles, alles Liebe,
    Grete

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsche Dir viel Kraft und alles Liebe!
    Hoffentlich lesen wir uns bald wieder,
    liebe grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  4. oh nein...drück dich! alles gute für euch!
    ganz liebe grüße, käthchen

    AntwortenLöschen
  5. Auch ich wünsche euch viel Kraft! Ich kann dir so nachfühlen...
    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Ganz viel Kraft auch von meiner Seite

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  7. Viel Kraft wünsche ich Euch und dass alles gut wird !
    Liebe Grüße,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Liebes Friesenmädchen,
    oh - keine guten Nachrichten. Das tut mir leid. Ich wünsche Dir / Euch ganz viel Kraft für die kommende Zeit.
    Das Leben kann manchmal so hart sein.
    Alles Liebe und Gute wünscht Dir
    ANi

    AntwortenLöschen