Freitag, 29. November 2013

die vergangenen Tage.


Dies liebe Gemeinde, ist meine Beute, die während meines kränkelns erlegt wurde. 
Die Fotos sind mittlerweile auch angekommen und sind fabelhaft!


| Gesehen | grandiose Fotos, die unser Leben so schön widerspiegeln. 

| Gerochen | gebrannte Mandeln. Unser Weihnachtsmarkt ist eröffnet.

| Gehört | Damien Rice.

| Getan | Weihnachtskalender an ihre lieben Besitzer verteilt 

| Getrunken | Tee aus einem Teepad? Furchtbar. 

| Gegessen | Erdnusssuppe. Nomnom.

| Gesucht | nach vielen Kinder-Hausschuhen.

| Gekauft | Einige Weihnachtsgeschenke. 


Ein schönes Wochenende, vielleicht sehen wir uns beim Holy Shit Shopping in Hamburg?


 

Sonntag, 24. November 2013

schon wieder Sonntag?

Blümchen für den Frühstückstisch geschnappt. 


Die geholten Brötchen, vom Friesenjungen, im Brötchenkorb umgeladen.


laaaaaange und ausgiebig gefrühstückt.
Hat es bei Euch auch genieselt? 

Nähreste gegriffen.


Weihnachtsanhänger gefertigt. Ich bin voll in Weihnachtsstimmung, Ihr auch? 


Nachdem ich ein kurzes Nickerchen eingelegt habe, war plötzlich, wie aus Zauberhand, das Mittagessen fertig :) 


Es sieht aus wie Abends. Es ist aber gerade mal 16 Uhr und schon stock dunkel..

Ich bin wieder fit, was bedeutet, morgen geht der Alltag wieder los. Ich wünsch Euch noch einen schönen rest Sonntag und einen wunderprächtigen Start in die neue Woche.

Freitag, 22. November 2013

die vergangenen Tage.



Heute war der erste Tag den ich außerhalb des Bettes verbracht habe. Ich konnte am Tisch essen und habe meinen Stoffschrank etwas aufgeräumt. Was für ein Lebensgefühl. Ich könnte schon fast Bäume ausreißen.
Ein bissle genäht habe ich auch, ein Weihnachtsgeschenk für die liebste Freundin.
Der Friesenjunge hat die Nachricht mit den Fotos auch gut aufgenommen und freut sich auf die Bilder,
aber angekommen sind sie noch nicht. Pah was für Protzer!


| Gesehen | mega viel Fernsehen, mindestens für die nächsten 7 Monate und wahnsinnig schöne Bilder von Häusern aus Schweden. Hach..So ein Bullerbü Leben wär fein..oder?

| Gerochen | Kerzenrauch.

| Gehört | Alin Coen.

| Getan | hauptsächlich rumgelegen.

| Gelesen | viele Blogs.

| Getrunken | viel Tee.

| Gegessen | mmmh...heute leckeres, mildes Chili.

| Gekauft | Ohjee.. 

| Gefeiert | Den Friesenjungen Geburtstag.  


Vielleicht atme ich morgen ja mal wieder frische Naturluft?





Donnerstag, 21. November 2013

der kleine Freitag.

Mich hat es ja die Woche ziemlich umgehauen und so liege ich einfach nur mal rum.
Und was macht man, wenn man nur so rumliegt und sich schonen muss?
Online-Shopping. Verdammt. Wie schön man alles findet. Und wie schnell sowas im Warenkorb landet. Verflixt. Die Freude ist ja in dem Moment immer ganz groß, aber wenn man anfängt langsam wieder gesund zu werden und die geistigen Fähigkeiten zurück kommen, plagt einen doch das leicht schlechte Gewissen. Nun ja die Freude kommt sicher wieder, sobald die Schönigkeiten da sind. Gestern Abend kam ich dann auch noch auf die Idee, ich könnte ja mal all meine Instagram Fotos ausdrucken lassen.
Das Fotogeschäft war leider zu weit weg und zu spät war es auch. Ach wie praktisch, dort gibt es auch Online-Shopping. Geschaut, geklickt, ausgewählt und zack um 23.41 Uhr war ich fertig. Heute morgen um 6.02 Uhr kam eine Mail, meine Fotos wären fertig und werden nun versendet. WaS????
So schnell??? Ich hab die Sache ja noch nicht mal dem Friesenjungen gebeichtet...




Fazit: Ich muss gesund werden, sonst sind wir nächste Woche pleite


Mittwoch, 20. November 2013

Du hast Geburtstag.

Mein Friesenjunge, Du hast Geburtstag! Mein Schatz. 35. Uiha. Ich Liebe Dich 
Und ich wünsche Dir alles was Du Dir wünscht und noch viel, viel mehr!
Auf das Du auch in Deinem neuen Lebensjahr glücklich & gesund bleibst und so wundervolle,wunderbare Fotos aus dem Auto heraus schießt und Dich so darüber freust :-*


Es sind die kleinen Momente im Leben die ganz groß sind 


Dienstag, 19. November 2013

Ich hab da noch was..

Ich bin mal wieder am kränkeln. Also diese Woche Schongang und Vitamine.


Und dann bin ich über meine Bilder vom zweiten Fee-ABC gestolpert. 
Hier sind sie also doch noch.


A wie Abendessen, B wie bald werde ich sie vernichten, C wie Camouflage und C wie Cat, D wie damals, E wie einfach, F wie Frühstück, G wie grün, H wie Herbst, I wie immer wieder gekauft, J wie Jacht, K wie krosse Brezeln, M wie Metamorphose, N wie Nachmittags in der Natur, O wie von Oben, P wie kein Papierflieger, Q wie Quer-geflogen, R wie reduzierte Wärme, S wie such mich, T wie toller Abend, U wie für uns unscheinbar - für ihn unglaublich spannend, V wie verlockend schöner Tag, W wie der Winter naht und Z wie Zehn. 


Ich werde jetzt kränkelnd einen Kuchen backen, morgen hat der Friesenjunge Geburtstag und erreicht die Mitte der 30iger. Höhö..alter Fuchs..

Euch einen schönen Dienstag. 

Sonntag, 17. November 2013

Die Sieben am Sonntag.

7 Dinge die wir am Sonntag machen. Nach einer Idee von Frau Liebe.


Mittagessen vorbereitet.



Mittag gegessen. Njammm...



Neue Stoffe sortiert.



Gemütlich gemacht.



Das Schätzken völlig K.O. Der hat heute Superheld gespielt, indem er sich in einem Plastiktütenhenkel mit dem Kopf verfangen hat und wild-panisch durch die Wohnung geflitzt ist. 
Samt Puschelschwanz und Herzüberdrehtheit. 
Aufregung für uns alle drei. Der Friesenjunge konnte ihn aber retten. 


Nachmittags Apfelkuchen gebacken und verspeist.



Der Friesenjunge ist eine Runde mit Freunden spielen und ich werde nun das Lovemag durchgrasen und die letzte Folge GossipGirl schauen. Ja,ich bin ein SerienJunky.

Habt einen wundertollsten Sonntag. 






Freitag, 15. November 2013

die vergangenen Tage


Kommen Euch die Arbeitstage im Winter auch anstrengender vor? Ich hab das Gefühl ich steh mitten in der Nacht auf, arbeite dann 14 Stunden und komme Heim, wenn der Wolf schon brüllt. Auch habe ich das Gefühl als hätte die Arbeitswoche 8 Tage statt 5 oder 6. Ich muss ja sagen, nun kommt leider die Jahreszeit die ich am wenigstens mag. Ich liebe die Weihnachtszeit und die Gemütlichkeit daheim, aber den Winter und diese eisige Kälte kann ich einfach nicht leiden. Wie sieht das bei Euch aus? Bin ich da alleine mit? 
Der Friesenjunge mag den Winter und wünscht sich sogar Schnee. Verrückt. 

| Gesehen | wunderbare, prachtvolle, rosarotgelbeorangelilane Sonnenuntergänge. 

| Gerochen | Weichspüler. Sie riechen ja toll.

| Gehört | Angus and Julia Stone - and the Boys.

| Getan | Weihnachtskalender gebastelt und sehr darüber gefreut. Schade, dass man nicht dabei ist, wenn die 
              Päckchen geöffnet werden.

| Gelesen | die living at home Weihnachtsausgabe.

| Getrunken | einen MilkaKakao aus der Padmaschine. War eine Überraschung einer Kinderlädchen-Mutti, da 
                     ich keinen Kaffee trinke und nie diesen Automaten benutze. Hab mich riesig gefreut. 
                     Danke liebe Kinderlädchen-Mutti.

| Gegessen | leckerstes gebackenes Brot vom Friesenjungen. Meine ersten Lebkuchen in diesem Jahr.

| Gesucht | nach meinen verlorenen Gedanken.

| Gekauft | Weihnachts-und Geburtstagsgeschenke, Geburtstagsblümchen für meine Kleinsten und 
                 ein paar Kleinigkeiten beim Schweden. 

| Gefeiert | Laternenfest im Kinderlädchen.

| Gesehen | tolle Lichter und alt vermisste Gesichter. 

| Gesungen | lauthals schöne Laternenlieder.



Donnerstag, 14. November 2013

der kleine Freitag.


Heute gab´s Brezeln. 
Und morgen?

Für unseren Samstagbesuch eingekauft - Check.
Sonnenstrahlen und Sonnenuntergang genossen - Check.
Brot und Brezeln gebacken - Check. 
Zwei Weihnachtskalender fertig gestellt - Check.
Völlig K.O. - Check.


 Und wie war euer kleiner Freitag so?



Montag, 11. November 2013

Die Woche, der Anfang & Friedjoff.

Manchmal landen der Friesenjunge und ich spontan im Nirgendwo. Heute haben wir im Nirgendwo Friedjoff  und seine Familie kennen gelernt.


Friedjoff ist ein Galloway-Rind
Für uns Stadtkinder etwas ganz besonderes,
normalerweise sieht man solche Tiere bei uns nur im Supermarkt. 



Friedjoff wiegt laut Wikipedia zwischen 600-900Kg. Wir schätzen grob 890kg. 
Gedankenblase "Wenn er umplumst und du darunter liegst..nicht gut für dich."
Während wir mit Friedjoff scherzten und uns lustige Geschichten erzählten, wurden wir beobachtet. 



Das kleinste Familienmitglied schien nicht sonderlich gut gestimmt auf uns. 
Nach 20 Minuten starrer Beobachtung kam es näher um uns wegzuschnaufen. 


Zackig noch nen Abstecher zu Wilma. 



Wilma war besser gelaunt. 
Und anschließend nach Hause..




Schön war´s.


Freitag, 8. November 2013

die vergangenen Tage.


Kennt ihr die 33-3 Regel? Die habe ich diese Woche kennen gelernt und seit dem lässt sie mich nicht mehr los. Wie viele Frauen, besitze ich viel zu viele Klamotten. So viele, dass ich oft gar nicht weiß was ich überhaupt besitze und anziehen tu ich dann doch immer die gleichen 10 Teile. So meine Gedanken. 
Nun bin ich durch eine Freundin auf die 33-3 Regel gestoßen, die sie schon länger durchführt. 
Was bedeutet sie? 
Man hat 33 Klamotten zur Verfügung. Dazu zählt alles. Von Hosen über Cardigans bis hin zu Tüchern, Jacken und Schuhen. Die 3 steht für die Monate. Zu jeder Jahreszeit sucht man sich für genau 3 Monate 33 Klamotten seiner Wahl raus. Die Anderen packt man weg, bis die nächste Jahreszeit anfängt. 
Dann kann man einige Teile oder auch alle austauschen. Sinn dabei?
Man sieht was man hat, man kann schneller und leichter kombinieren. Man kann nach einem Jahr besser ausmisten, denn es heißt, was man in den 12 Monaten nicht an hatte, braucht man nicht. 
Und ja man schätzt vielleicht seine Kleidung mehr. 
Für mich wäre es vielleicht auch eine Art Befreiung. Nun denke ich seitdem darüber nach und habe mir sogar eine Liste gemacht und durchgerechnet. Hin und Her..und Her und Hin..
33..mit 33 komm ich nicht zurecht. Nicht mit Jacke, Tasche, Tuch und Schuh..
Zudem kommt, dass ich auf der Arbeit nicht alles tragen kann was ich privat trage. Grund? 
Ein weißer Cardigan ist im Alltag mit den Kleinsten nicht ganz so vorteilhaft, ein Rock eben so wenig. 
Ihr merkt schon, die Idee reizt mich, aber die Anzahl ist sowas von nicht machbar bei mir. Und wohin mit den anderen Klamotten? Unsere Wohnung besteht aus 3 Zimmern + Diele, Küche und Bad. 
Dazu ein Keller und ein Treppenhausschränkchen. Ach ein Dachboden soll es wohl auch geben..
Was haltet ihr von der Idee oder übt sogar einer von euch diese bereits aus? 

| Gesehen | mein Mamilein. 

| Gerochen | gebrautes Bier - ich persönlich mag den Geruch ja gar nicht gern.

| Gehört | Chapeau Claque 

| Genäht | einen Kissenbezug und ein mini Wölkchen.

| Getrunken | wunderbaren Tee.

| Gegessen | ein herrliches, Fleisch freies Dinner mit lieben Freunden.

| Gesucht | nach einem geworfenen Leckerlie, weder das Schätzken noch ich haben es wiedergefunden. 

| Gekauft | eine Hose, ein Shirt und eine Menge für die Weihnachtskalender.

| Gesehen | viele tolle Spielsachen. 





Donnerstag, 7. November 2013

der kleine Freitag.

Nach den letzten Tagen habe ich mir mal einen Tag daheim gegönnt. 
Ganz alleine nur ich, die Nähmaschine und meine HerzensMusik. 




Wohl gefühlt - Check
genäht - Check
besten Tee getrunken - Check
gesnapt - Check